upload/Wuppertal Sprache/WEST_Integrationskurse_H_01_21.jpg

Berufssprachkurse A2 - C1

Wir führen die Basismodule B2 (500 UE) und C1 (400 UE) sowie die Spezialmodule A2 und B1 (400 UE) durch. 

Der Ablauf

Im Berufssprachkurs erwerben Sie Deutschkenntnisse für den Berufsalltag. Wir bieten Berufssprachkurse gemäß § 45a AufenthG mit den Zielniveaus A2 bis C1 an.

 

Unsere nächsten Starttermine:

B2-Kurs: 13.12.2021

B2-Kurs: 12.01.2022

Unsere Termine für das 1. Quartal 2022 veröffentlichen wir am 9.12.2021.

Die Voraussetzungen

Um an einem Berufssprachkurs teilnehmen zu können, brauchen Sie einen Berechtigungsschein des Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit:

  • Wenn Sie Arbeitslosengeld II beziehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater und sprechen mit ihm über einen weiteren Deutschkurs.
    In Wuppertal sprechen Sie bitte die Sprachkursberatung im Haus der Integration an.
     
  • Wenn Sie keine Leistungen beziehen, können Sie sich an die Agentur für Arbeit wenden und dort nach einem Berechtigungsschein für einen Berufssprachkurs fragen.
     
  • Wenn Sie arbeiten oder eine Ausbildung machen, wenden Sie sich direkt an und. Wir beraten Sie und unterestützen Sie bei der Antragstellung.

Die Zielgruppe

Die Berufssprachkurse richten sich an Menschen mit Migrationshintergrund. Dazu gehören Zugewanderte, Neuzugewanderte, EU-Bürger* innen und Deutsche mit Migrationshintergrund, die

  • arbeitssuchend gemeldet sind und/oder Arbeitslosengeld beziehen,
  • ein bestimmtes Sprachniveau zur Berufsanerkennung oder für den Zugang zum Beruf benötigen,
  • bereits in Ausbildung sind oder eine Stelle suchen,
  • eine Arbeit haben, deren Deutschkenntnisse aber nicht ausreichen, um den Arbeitsalltag zu meistern.

Die Ziele des Angebots

Im Berufssprachkurs können Sie, je nach dem, wie gut Sie bereits Deutsch können, auf der für Sie passenden Niveaustufe Ihr Deutsch weiter verbessern.

Die Kurse schließen  mit einer telc-Prüfung ab. 

 

Weitere Informationen

Unsere Kurse werden von Sozialpädagogen und Sozialberatern begleitet. Hier finden SIe Unterstützung:

  • bei Problemen, die dem Besuch des Kurses im Wege stehen (fehlende Kinderbetreuung, Krankheit, fehlende Fahrtkosten ...)
  • bei persönliche Anliegen und Krisen
  • im Umgang mit Ämtern und Behörden (z.B. Jobcenter, Ausländerbehörde ...)
  • bei Schwierigkeiten im Kurs
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen durch andere Beratungsstellen

In unseren Kurse lernen Sie von Anfang an, wie man auch von zu Hause mit dem Computer, einem Tablet oder dem Smartphone lernen kann. 

Eine enge Kooperation mit dem Jobcenter sorgt dafür, dass Ihre Teilnahme am Kurs gesichert ist, dass Fragen schnell gelöst werden können, damit Sie in aller Ruhe weiter Deutsch lernen können. 

 

Weitere Informationen zu den Berufsprachkursen erhalten Sie von:

          Frau Henke

          Tel.       0202 49595 153

          E-Mail: info-daz@ib.de

Fördermöglichkeiten
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Agentur für Arbeit / Jobcenter

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Standort

Sprachinstitut Wuppertal
Simonsstr. 6
42117 Wuppertal
Fax.: 0202 49595 251
E-Mail: info-daz@ib.de