60 Jahre Internationaler Bund

Schwarz-Rot-Bunt - Projektmesse und Aktionsforum


Anlässlich seines 60. Geburtstages präsentiert der IB am 8. Mai 2009 auf einer Projektmesse im Frankfurter Römer Beispiele seiner Arbeit für Demokratie und Toleranz, zur Gewalt- und Extremismusprävention.

Die Prävention und Bekämpfung von Gewalt und Extremismus in ihren unterschiedlichsten Formen bildet einen integralen Bestandteil von Programmen und Dienstleistungen der IB Gruppe. Seit 2001 betreibt der IB die Kampagne „Schwarz-Rot-Bunt. IB Pro Demokratie und Akzeptanz”, mit der er für ein friedliches Miteinander eintritt. Aktuell wird diese Kampagne mit schwerpunktmäßiger Ausrichtung auf Gewaltprävention neu akzentuiert. Gewaltprävention als Querschnittsaufgabe im IB ist generell darauf ausgerichtet, dass die im Kern aller gesellschaftspolitischen und pädagogischen Bemühungen stehende Emanzipation von Einzelnen oder Gruppen nicht verhindert wird.

Der Tag beginnt mit einem Empfang bei der Frankfurter Oberbürgermeisterin und einem Festakt, zu dem Alfred Grosser aus Paris anreisen und mit einem Vortrag beitragen wird. Ein weiterer Redner ist unter anderem Prof. Dr. Michael May, Erziehungswissenschaftler von der Fachhochschule Wiesbaden.

Von 12 bis 19 Uhr werden dann auf einer öffentlichen Projektmesse, die unter der Schirmherrschaft von Steffi Jones steht, in der Römerhalle zahlreiche Stände Einblick in die bundesweiten Aktivitäten des IB zum Thema geben. Auf dieser Ausstellung präsentieren sich Projekte wie das Boxcamp, ein Fan-Projekt, interkulturelle Arbeit mit Kindern, Xenos-Projekte, Netzwerke gegen Fremdenfeindlichkeit und viele mehr.

Parallel wir in einem Aktionsforum im Innenhof des Römers ein abwechslungsreiches Programm geboten. Hier werden Videoclips gezeigt und einige der Standbetreiber interviewt; Life-Musik wird gespielt, getrommelt und gerappt, ein neues Buch wird vorgestellt und nicht zuletzt werden Ergebnisse von Befragungen der Veranstaltungsbesucher präsentiert. Dazwischen ist Gelegenheit zu Diskussionen und Auseinandersetzung, aber auch zum Kosten der internationalen Speise und Getränke, die von der IB-Gastronomie im Innenhof angeboten werden.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de