Adil Demirci übergibt erstes Exemplar seines Buchs an Thiemo Fojkar

IB-Mitarbeiter schreibt über Zeit, als er unschuldig im Gefängnis saß, sowie die Hilfe aus Deutschland


Adil Demirci übergab Thiemo Fojkar, dem Vorstandsvorsitzenden des IB, das erste Exemplar seines Buches. Foto: privat

Adil Demirci, Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe des IB West, hat Thiemo Fojkar, dem Vorstandsvorsitzenden des Internationalen Bundes, das erste Exemplar seines Buches „Zelle B28 – Als politische Geisel in Istanbul“ samt persönlicher Widmung übergeben. In seinem Werk beschreibt er seine Zeit in türkischer Haft. Ihm wurde zu Unrecht die Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen und der Prozess gemacht.

Der IB hatte sich immer wieder für Demircis Freilassung eingesetzt und Prozessbeobachter in die Türkei entsendet. Vor rund zwei Jahren durfte er nach Deutschland zurückkehren. Seitdem arbeitet er wieder beim Internationalen Bund und ist zur Hälfte freigestellter Betriebsrat.

Das Verfahren gegen ihn läuft in Istanbul jedoch weiter. Über seine Zeit in Haft führte Demirci Tagebuch. Daraus entstand das nun erschienene Buch. Es wird ab Ende Juli im Handel erhältlich sein und enthält Gastbeiträge von Unterstützer*innen, wie Autor Günter Wallraff, Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und dem ehemaligen IB-Präsidiumsmitglied Anke Brunn. Zudem enthält es ein Vorwort von IB-Präsidiumsmitglied Dr. Lale Akgün.

Gastbeiträge unter anderem von Günter Wallraff, Henriette Reker und Lale Akgün

Mit der persönlichen Widmung „Vielen Dank für die starke Unterstützung in dieser Zeit“ hat Adil Demirci nun Thiemo Fojkar bei dessen Besuch in Köln das erste Exemplar seines Buches überreicht. „Es war mir ein großes, persönliches Anliegen, mich bei Herrn Fojkar stellvertretend für den gesamten IB zu bedanken“, so Demirci. In den elf Kapiteln seines Werks beschreibt er die verschiedenen Stationen seiner Odyssee, inklusive Verhaftung, Gefängnisaufenthalt, Prozess und Freilassung sowie die große Unterstützung vieler Menschen und Institutionen.

„Ich bin tief beeindruckt von der Verarbeitung dieser Extremsituation durch Herrn Demirci und der hohen Solidarität vieler Beteiligter, besonders vom Engagement der Kollegen*innen beim IB West. Dies erfüllt mich mit Stolz. Ich bin froh, dass ich mich mit ihm ausführlich über seine Eindrücke austauschen konnten, aber auch über seine aktuelle Tätigkeit in der Flüchtlingsarbeit. Dies hat mir wertvolle Einblicke gebracht“, sagte Thiemo Fojkar nach dem fast dreistündigen Besuch in Köln. Es war der Auftakt der zweiwöchigen Sommertour des Vorstandsvorsitzenden durch Einrichtungen des IB im gesamten Bundesgebiet.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden