"Äußerst prekäre Lebenslagen"

Jahresbericht der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe erschienen


Zum bevorstehenden „Tag der Wohnungslosen“ hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W), der Dachverband der Dienste und Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfen in Deutschland, heute ihren neuen Jahresbericht zur Lebenslage wohnnungsloser und von Wohnungslosigkeit bedrohter Menschen vorgestellt. Der IB ist Mitglied der BAG W und ist bundesweit Träger von 36 Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe.

„Unsere jährlichen Jahresberichte zeigen die äußerst prekären Lebenslagen Betroffener sowie die Gründe und Formen von Wohnungslosigkeit und Wohnungsnot. Damit sind die Berichte eine wichtige Grundlage zur Weiterentwicklung der Wohnungsnotfallhilfen, zugleich verdeutlichen sie den Handlungsbedarf, den wir in Politik und Verwaltung sehen“, erklärte Werena Rosenke, Geschäftsführerin der BAG W. Den Bericht zum Download gibt es hier.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de