Der Internationale Bund trauert um dm-Gründer Götz W. Werner

Fruchtbare Kooperation seines Unternehmens mit dem IB zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie


Der Internationale Bund (IB) trauert um den dm-Gründer Prof. Götz W. Werner. Foto: Alex Stiebritz / dm

Der Internationale Bund (IB) trauert um Prof. Götz W. Werner, Gründer von dm-drogerie markt. Er starb am Dienstag dieser Woche im Alter von 78 Jahren. Der erfolgreiche Unternehmer war auch sozial sehr engagiert. dm-drogerie markt und den Internationalen Bund verbindet eine fruchtbare Kooperation zum Aufbau von COVID-19-Testcentern.

Götz Werner ließ seine Vision wahr werden: Rahmenbedingungen, die Menschen in die Lage versetzen, sich ins Unternehmen einzubringen und ihren individuellen, selbstbestimmten Lebensweg zu finden. Diesen Weg verfolgt auch der IB mit seinem Motto „Menschsein stärken“

Aufbau von Schnelltest-Zentren wird mit Preis ausgezeichnet

Entsprechend entstand während der COVID-19-Pandemie eine Kooperation von dm-drogerie markt mit dem Internationalen Bund zum Aufbau von Schnelltest- Zentren. Die gemeinsame Initiative wurde später mit dem ECR Award „Held:innen der Stunde“ ausgezeichnet.

„Mit Götz W. Werner verliert Deutschland einen großen Gründer und Visionär. Für ihn ging es nicht zuerst um Profite, sondern um Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitenden sowie der Gesellschaft. Wir trauern mit seiner Familie“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des IB.


Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden