Enge Kooperation zwischen IB und Deutsch-Französischem Jungendwerk

60 Jahre Élysée-Vertrag: Grundstein für europäische Einigung und Integration


Logo des Deutsch-Französischen Jungendwerks (DFJW).

Logo des Deutsch-Französischen Jungendwerks (DFJW): Seit seiner Gründung hat der Internationale Bund (IB) eine besondere Beziehung zu Frankreich.

Seit seiner Gründung hat der Internationale Bund (IB) eine besondere Beziehung zu Frankreich. Von Anfang an entstand eine enge Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Jungendwerk (DFJW), die bis heute ungebrochen anhält. Das DFJW ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Bislang hat es fast 9,5 Millionen jungen Menschen die Teilnahme an über 382.000 Austauschprogrammen ermöglicht.

Vor 60 Jahren, am 22. Januar 1963, unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag und schufen damit die Basis für die deutsch-französische Freundschaft. Die Nachbarländer, die durch den Deutsch-Französischen Krieg und die beiden Weltkriege viele Jahre lang verfeindet und zerstritten waren, verpflichteten sich nun zu einer umfassenden politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit.

Adenauer und de Gaulle legten den Grundstein für die weitere europäische Einigung und Integration. Auch die Gründung des DFJW im Juli 1963 ging auf den Élysée-Vertrag zurück. Dank des DFJW konnte der IB zahlreiche wertvolle Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Frankreich sammeln, etwa in den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, berufliche Bildung und Soziale Arbeit.

„IB steht für Völkerverständigung und Integration“

„Der Internationale Bund steht für Völkerverständigung und Integration. Wir setzen uns jeden Tag für die Verständigung zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern ein und verlieren dabei nie den Rest des Kontinents aus den Augen. Wir sind überzeugte Europäer*innen und engagieren uns in vielen europäischen Verbunden – zum Beispiel im Präsidium der Europa Union Deutschland, im Vorstand der Europäischen Bewegung Deutschland sowie im Präsidium des Europäischen Verbands Beruflicher Bildungsträger. Speziell die Freundschaft zu Frankreich hat eine große Bedeutung für uns“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandvorsitzender des IB.

Der IB engagiert sich auch selbst mit vielen Projekten und Programmen in den Bereichen Internationale Zusammenarbeit und Internationaler Austausch. Um die deutsch-französische Zusammenarbeit zu verstärken, hat er zahlreiche Aktionen im Rahmen der IB-Kampagne zum Europäischen Jahr der Jugend umgesetzt.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de