Kritische Fragen zur europäischen Koordinierung in der Coronakrise

Das Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland fragt seine Mitglieder nach der aktuellen Stimmung

Teilen Sie unsere Inhalte

Der europäische Umgang mit der Covid-19-Pandemie verläuft holprig und die EU muss sich dazu kritische Fragen gefallen lassen. Bei aller Kritik bleibt jedoch eines klar: Nur ein gemeinsamer europäischer Weg führt aus der Krise und nationale Alleingänge stehen dem im Weg. Das zeigt das überwiegende Stimmungsbild aus dem Netzwerk der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD). In einem EBD Telegramm kommentieren 17 Mitgliedsorganisationen, darunter auch der IB, die aktuelle Debatte um die Impfstoffverteilung und äußern ihre Erwartungen an die europäische Koordinierung der Coronakrise.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden