„Großartiger Beleg für die Verantwortung unserer Mitarbeiter*innen“

Abfrage hat ergeben: IB-Beschäftigte sind zu 86 Prozent geimpft


86 Prozent der Mitarbeiter*innen des Internationalen Bundes (IB) sind vollständig geimpft. Foto: KitzD66 / pixabay.com

Von den mehr als 14.000 Mitarbeiter*innen des IB sind rund 86 Prozent vollständig geimpft. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung liegt die Quote lediglich bei rund 69 Prozent.

Im Zuge der 3G-Regel am Arbeitsplatz müssen die Arbeitgeber seit dem 24. November prüfen, zu welcher Gruppe die Mitarbeitenden gehören. Entsprechende Abfragen in den Organisationseinheiten des IB haben ergeben, dass 86 Prozent mindestens bereits ihre zweite Impfung hatten.

"Gemeinsam können wir der Pandemie die Stirn zeigen"

„Das ist ein großartiger Beleg für die Verantwortung unserer Mitarbeiter*innen gegenüber Kunden*Kundinnen und Klienten*Klientinnen“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar. „Wir möchten allen Kollegen*Kolleginnen danken, die sich und die Menschen, die beim IB Hilfe und Unterstützung suchen, durch ihren Impfstatus bestmöglich schützen. Gemeinsam können wir der Pandemie die Stirn zeigen und auf diesem Weg so bald wie möglich zu einem normalen Leben zurückkehren.“

Der Vorstand des IB ruft alle Impfskeptiker auf, sich ebenfalls immunisieren zu lassen. „Als Arbeitgeber können wir selbstverständlich nur appellieren. Wir freuen uns trotzdem sehr, dass so viele Mitarbeiter*innen offenbar inzwischen auf den Impfstoff vertrauen.“


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de