HdWM macht internationale Fachkräfte fit für den deutschen Arbeitsmarkt

Vermittlung von BWL- und Management-Know-how, interkultureller Kompetenz, Sprache und mehr


Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim, deren Mehrheitseigner der Internationale Bund (IB) ist, macht internationale Fachkräfte fit für den deutschen Arbeitsmarkt. Foto: HdWM

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim hat eine BWL-Brückenmaßnahme gestartet. Das achtwöchige Projekt macht Betriebswirte*Betriebswirtinnen mit einem ersten internationalen Hochschulabschluss fit für den deutschen Arbeitsmarkt. Die HdWM und ihr Mehrheitseigner, der Internationale Bund (IB), möchten damit zum Kampf gegen den Fachkräftemangel der deutschen Wirtschaft beitragen.

Internationale Fachkräfte werden gesucht, haben aber häufig Schwierigkeiten, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Herausforderungen sind die Anerkennung internationaler Studienabschlüsse, kulturelle Unterschiede, aber auch Sprachbarrieren. Die zweimonatige Qualifizierungsmaßnahme mit internationalem Abschluss dient dazu, fachliche und sprachliche Kenntnisse aufzufrischen und die Jobchancen zu steigern.

Das Projekt geht in diesem Jahr in die sechste Runde und ist eine Kooperation der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM), der Stadt Mannheim und der Heidelberger Dienste gGmbH. Die 13 Teilnehmer*innen kommen beispielsweise aus Bangladesch, Bulgarien, Indien, Mazedonien, Rumänien, Russland, Syrien, Türkei und Ukraine.

Fokus: BWL, Projektmanagement, Arbeitsrecht, Digitalisierung

Im Fokus der Qualifizierung an der HdWM stehen drei Bereiche: Betriebswirtschaftslehre, Projektmanagement und Arbeitsrecht. Aber auch Themen wie digitale Transformation und agile Methoden sind Teil der Maßnahme.

Prof. Dr. Perizat Daglioglu, Präsidentin der HdWM, freut sich, dass das Projekt erneut stattfindet und bereits für 2022 zugesichert ist: „Die Brückenmaßnahme passt zur Philosophie der HdWM – Vermittlung von BWL- und Management-Know-how und interkultureller Kompetenz sind Kernthemen aller Studiengänge. Auch die internationale Zielgruppe ist typisch für uns. Hier können wir unser Expertenwissen und unsere Erfahrungen optimal einbringen.“

Nach Abschluss der Qualifizierung soll den Teilnehmenden ein möglichst schneller Einstieg in qualifizierte Arbeit ermöglicht werden. Die BWL-Brückenmaßnahme für Internationale Betriebswirte*Betriebswirtinnen wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und durch den Europäischen Sozialfonds. Weitere Informationen zur HdWM gibt es hier.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden