IB bekennt sich am Tag der Migranten: „Deutschland braucht Zuwanderung!“

Die Menschenrechte, der Wunsch nach Vielfalt und der Personalmangel in vielen systemrelevanten Branchen gebieten es


Menschen mit Migrationshintergrund beim Lernen

Menschen beim Lernen: Der Internationale Bund (IB) spricht sich am Tag der Migranten*Migrantinnen für Zuwanderung nach Deutschland aus. Foto: Shutterstock

Zum Internationalen Tag der Migranten*Migrantinnen am 18. Dezember bekennt sich der Internationale Bund (IB) zur Zuwanderung nach Deutschland. Nach Ansicht des freien Trägers der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit gebieten dies die Menschenrechte, der Wunsch nach Vielfalt in der Gesellschaft sowie der Personalmangel in vielen systemrelevanten Branchen.

„Wir wollen für Menschen da sein, die ihre Heimat aufgrund von Kriegen, Armut oder Klimawandel verlassen müssen. Ihre Kulturen bereichern Deutschland und weiten unseren Horizont. Außerdem benötigt unsere Wirtschaft in vielen systemrelevanten Branchen dringend Fachkräfte: zum Beispiel in der Pflege, IT oder Bildung. Migration ist dabei für beide Seiten eine große Chance“, betont Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des IB.

Der IB hat viel Erfahrung bei Integration und Berufsausbildung

Der Internationale Bund hat jahrzehntelange Erfahrung in der nachhaltigen Integration und Ausbildung von zugewanderten Menschen. Er betreibt unter anderem Jugendmigrationsdienste, Sprachangebote sowie Einrichtungen zur Berufsvorbereitung und -orientierung in ganz Deutschland.

Am 18. Dezember 1990 wurde die Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer*innen und ihrer Familien von der Vollversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Darauf Bezug nehmend erklärte die UNO dieses Datum im Jahr 2000 zum Internationalen Tag der Migranten*Migrantinnen.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de