IB-Büro Krakau feiert Eröffnung an neuem Standort

Internationaler Bund in Polen unter anderem in Sozialarbeit, Beruflicher Aktivierung und Seniorenbetreuung tätig


Gute Stimmung bei der Einweihung des neuen IB-Büros im polnischen Krakau. Foto: privat

Das Büro der Stiftung IB Polska in Krakau hat seine Eröffnung an einem neuen Standort gefeiert. Nach monatelangen Renovierungsarbeiten erstrahlen die Räumlichkeiten des IB in der zweitgrößten polnischen Stadt in neuem Glanz. Zur Einweihung erschienen unter anderen kommunalpolitische Vertreter*innen ebenso wie Konsuln aus mehreren Ländern, darunter der deutsche, Dr. Michael Groß.

Zudem vertraten Leila Becker und Kerstin Ewert, Vorstandsmitglieder der Stiftung, den IB Deutschland. Maria Wojtacha, Direktorin der Stiftung IB Polska, begrüßte die geladenen Gäste und führte durch den Tag. Viele Vertreter*innen von Sponsoren waren ebenfalls anwesend und erhielten zum Dank für ihre Unterstützung eine Urkunde. Ohne die großzügigen und zahlreichen Zuwendungen wäre die Modernisierung der Räumlichkeiten nicht möglich gewesen.

Ziele des IB werden auch in Polen seit 2004 engagiert verfolgt

Die Stiftung Internationaler Bund Polska wurde im Jahr 2004 gegründet. Ihr Zweck besteht in der Unterstützung von ausgegrenzten Menschen, insbesondere bei Diskriminierung aufgrund von Alter, Herkunft, Wohnort, Bildung oder sozialem Status.

Dazu setzt der Internationale Bund in Polen verschiedene Projekte in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Sozialarbeit, Bildung, Berufliche Aktivierung und Seniorenbetreuung um. Betroffene werden in die Lage versetzt, eigenständig zu handeln und sich in ihre unmittelbare Umgebung zu integrieren. Weiter Informationen dazu gibt es hier.

„Wir freuen uns sehr über die gelungene Gestaltung des neuen Büros in Krakau. Unsere Mitarbeitenden in Polen, ob festangestellt oder freiwillig tätig, verfolgen seit vielen Jahren engagiert und mit Erfolg die grundsätzlichen Ziele des IB: Menschen dabei zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen“, erklärt Karola Becker, Vorständin des Internationalen Bundes.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden