IB: Freude über erfolgreichen Verlauf von Kongress und Mitgliederversammlung

Großer Andrang bei den beiden rein digitalen Veranstaltungen

Teilen Sie unsere Inhalte

Der Internationale Bund (IB) zieht eine äußerst positive Bilanz zweier wichtiger Veranstaltungen. Für vergangenen Freitag hatte der soziale Träger und Bildungsträger unter dem Motto "Bildung neu denken – sozial, gerecht, digital!" zum IB Kongress geladen. Tags darauf fand die Mitgliederversammlung des Internationalen Bundes statt.

Der Kongress entwickelte sich bereits im Vorfeld zu einem Erfolg. Die Zahl der Anmeldungen für die rein digitale Veranstaltung überstieg die Erwartungen deutlich. 434 Teilnehmer*innen hörten sich letztlich die Fachvorträge zu Themen wie Alphabetisierung und Grundbildung, interkulturellem Lernen oder dem Einfluss digitaler Medien auf die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen an. Im Anschluss wurde rege diskutiert.

„Digitalisierung wird auch ohne Pandemie immer wichtiger“

Darüber hinaus hat der IB am vergangenen Samstag online seine Mitgliederversammlung (MV) abgehalten. Neben dem Austausch zu verschiedenen Aspekten der täglichen Arbeit beschlossen die stimmberechtigten Anwesenden eine Satzungsänderung, um die MV zukünftig im Notfall einfacher digital abhalten zu können. Zudem legten sowohl der Vorstand als auch das Präsidium Berichte über das vergangene Jahr ab.

Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des Internationalen Bundes sagte zu Kongress und Mitgliederversammlung: „Der Wunsch, sich wieder persönlich zu treffen, war zu spüren. Gleichzeitig waren dies zwei Gelegenheiten, um zu beweisen, dass der IB auch große Treffen digital ausrichten kann – und zwar genau so souverän wie analoge. Wir sehen uns sehr gut für alle unsere zukünftigen Aufgaben gerüstet, bei denen die Digitalisierung auch ohne Pandemie immer wichtiger wird.“


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden