IB Hochschule für Gesundheit und Soziales startet Vortragsreihe über psychosoziale Hilfe für Geflüchtete

Sensibilisierung in der Trauma-Erkennung sowie im Umgang mit Betroffenen – auch für ehrenamtlich tätige Menschen


Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales lädt zu einer Vortragsreihe über "psychosoziale Hilfe für Geflüchtete". Bild: IB HS

Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales in Berlin startet eine interaktive Vortragsreihe mit dem Titel „Psychosoziale Unterstützung für Menschen mit Fluchterfahrung“. Die Veranstaltungen richten sich ausdrücklich nicht nur an Psychologen*Psychologinnen und Personen, die mit Geflüchteten arbeiten. Vielmehr ist gerade die Allgemeinheit angesprochen, beispielsweise Menschen, die sich ehrenamtlich in diesem Bereich engagieren.

Den Auftakt der online stattfindenden Vortragsreihe gestalten Prof. Dr. Tajana Grießmann-Gehrt und Prof. Dr. Axel Kowalski am Mittwoch, 06.07.2022, von 18 bis 20 Uhr. In diesem interaktiven Vortrag geht es um das Thema „Trauma und Traumatisierung - Eine Einführung“. Hier werden grundsätzliche Begrifflichkeiten verständlich erklärt.

Wer Kontakt mit Geflüchteten hat, soll Hilfe dabei erhalten, erste Hinweise auf eine Traumatisierung zu erkennen. Es geht unter anderem darum, sensibel zu reagieren und die Betroffenen an professionelle Beratungsangebote zu verweisen. Im Anschluss an den Vortrag können die Zuhörer*innen im Chat Fragen stellen. Eine kostenlose und unverbindliche Anmeldung ist hier möglich.

„Viele Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, haben Schreckliches erlebt!“

Weitere Themen der Vortragsreihe: „Psychosoziale Unterstützung für Menschen mit Fluchterfahrung – Tools für die Lehre und Praxis aus dem europäischen Projekt (InterAct)“ sowie „Alltagskommunikation im Umgang mit Betroffenen – ein Austausch für Fachkräfte und Ehrenamtliche“ (beide am 21.09.2022 von 18-20 Uhr).

„Viele Menschen, die unter Einsatz ihres Lebens tausende Kilometer nach Deutschland geflohen sind, haben Schreckliches erlebt. Wir müssen ihnen unbedingt psychosoziale Hilfe zukommen lassen! Die Vortragsreihe der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales ist ein absolut richtiger Ansatz, um Menschen für das Thema zu sensibilisieren“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des Internationalen Bundes (IB), der Träger der Hochschule ist.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de