IB setzt sich für die gerechte Globalisierung und Überwindung globaler Ungleichheit ein

Partner Phineo engagiert sich für die Global Perspectives Initiative

Teilen Sie unsere Inhalte

Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit unterstützt der IB die Umsetzung der Agenda 2030 und ermöglicht damit Menschen, selbstbestimmt und eigenverantwortlich ihr Leben zu gestalten und sich aktiv an der Gestaltung der Zukunft einzubringen. Der IB beteiligt sich weltweit an Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und bringt seine Expertise in der Bildung, im Arbeitsmarkt und in der Sozialen Arbeit ein.

Im Rahmen seiner Netzwerk- und Verbandsarbeit beteiligt sich der IB auch am politischen Meinungsbildungsbildungsprozess und setzt sich aktiv für die Umsetzung der internationalen Nachhaltigkeitsagenda auf politischer Ebene ein.

Zusammenarbeit deutscher und afrikanischer Führungskräfte

„Die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele hat für uns oberste Priorität“, bekräftigt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des IB. „Ich freue mich auch über das Engagement unseres Partners Phineo für die Global Perspectives Initiative (GPI).“ GPI ist eine Plattform, die zu mehr deutscher Verantwortung aufruft.

„Indem wir die multilaterale Zusammenarbeit zwischen deutschen Entscheidungsträger*innen und Führungskräften aus Afrika fördern, fördern wir eine nachhaltige globale Entwicklung über alle Sektoren hinweg“, so Fojkar. Der IB-Vorstandsvorsitzende ist auch Mitglied im Beirat von Phineo. „Die Herausforderungen der Zukunft können nur global gelöst werden. Daher ist eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Geopolitik gleichermaßen wichtig für Industrie- wie für Schwellenländer. Das Engagement von Phineo ist beispielhaft“, schließt Fojkar.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden