IB unterstützt erneut andere Träger und Vereine bei Fördergeld-Beantragung

Aktion „Projektschmiede“ im Rahmen des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ - Jetzt bewerben!


Treffen der Fachverantwortlichen für die Projektschmiede des Bundesprogramms "Gesellschaftlicher Zusammenhalt (BGZ)"

Treffen der Fachverantwortlichen für die Projektschmiede des Bundesprogramms "Gesellschaftlicher Zusammenhalt (BGZ)". Foto: Uwe Niklas

Der Internationale Bund (IB) unterstützt auch in diesem Jahr andere Träger, Vereine und Organisationen bei der Beantragung staatlicher Fördergelder. Die Aktion heißt „Projektschmiede“ und ist ein Angebot des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ (BGZ).

Wer sich für Zusammenhalt und Integration einsetzt, beispielsweise für mehr interkulturellen Dialog in einer Stadt, ist nicht zwingend bürokratisch routiniert. Die Idee hinter der Projektschmiede ist, dass es jedem Verein oder jeder Initiative möglich sein soll, öffentliche Gelder zu beantragen, um derartige Ideen umzusetzen.   

Besonders bei frisch gegründeten Organisationen gibt es wenig Erfahrung im Bereich Förderung. Hinzu kommen mitunter sprachliche Barrieren. Oft wissen die Menschen gar nicht, dass sie Finanzmittel beantragen können – geschweige denn, wie. Die Projektschmiede setzt genau hier an, um Vielfalt zu fördern.

Der IB hilft Teilnehmenden unter anderem dabei, innovative Projektideen zu formulieren, ein Projekt wirkungsorientiert zu entwickeln, ein stimmiges Konzept zu erstellen sowie einen Antrag mit Finanzierungsplan zu schreiben.

Vielfalt und Integration als Mittel gegen die AfD

„Wie wichtig Vielfalt und Integration sind, sehen wir am Erstarken der AfD. Die Projektschmiede des BGZ trägt entscheidend dazu bei, dass Initiativen entstehen, die dem entgegenwirken. Deshalb engagiert sich der IB in diesem Bereich“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des Internationalen Bundes.

Gemeinnützige Organisationen, die eine Förderung erhalten möchten, sollten mit ihrem Projekt mindestens eins der folgenden Kriterien erfüllen: Verbesserung der gesellschaftlichen Integration von Zugewanderten und Menschen mit Migrationsgeschichte, interkulturelle Öffnung und Sensibilisierung der Gesellschaft für ein tolerantes und solidarisches Miteinander, Förderung von Teilhabe- und Partizipationsmöglichkeiten, Stärkung des Ehrenamts.

Hier geht es zum Online-Bewerbungsbogen. Fragen können an edmar.neto.figueira.leao@ib.de geschickt werden. Bewerbungsschluss ist der 18. Februar 2024 Hier gibt es die gesamte Ausschreibung.

Der IB bietet in diesem Jahr eine weitere Projektschmiede in Bamberg an. Dort ist Bastian Heindrichs (bastian.heindrichs@ib.de) die Ansprechperson.


Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail senden

Matthias Schwerdtfeger
Stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail senden

Angelika Bieck
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49 69 94545-126
E-Mail senden


Kontaktformular öffnen

Mail-Programm öffnen (sofern konfiguriert) oder E-Mail-Adresse anzeigen

Mail-Programm E-Mail