Shopping mal anders

Jugendliche des IB-Jugendzentrums FLASH erledigen Einkäufe in Wesel

Teilen Sie unsere Inhalte

Einkaufen mal anders_Jugendzentrum Wesel

Die Corona-Krise hat eine große Welle der Solidarität ausgelöst – so wollen auch Jugendliche aus dem Jugendzentrum FLASH des IB in Wesel-Flüren für hilfebedürftige Nachbarn*Nachbarinnen aktiv werden: Sie bieten mit Unterstützung unserer Pädagog*innen ab sofort ihre Hilfe beim Einkaufen an. Mit einem Post auf Facebook wurden innerhalb eines halben Tages schon 2000 Menschen erreicht, Interesse und Tendenz steigen stündlich. Zielgruppe des Angebots sind Bürger*innen, die beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen oder altersbedingt zu einer Hochrisikogruppe zählen. .

Wer die Hilfe in Anspruch nehmen möchte, meldet sich telefonisch und gibt seine Adresse und seinen Namen an. Koordiniert werden die Einkäufe von den Betreuern*Betreuerinnen des Jugendzentrums. Ausgewählt werden besonders zuverlässige Jugendliche. Sie gehen an die angegebene Adresse, übernehmen kontaktlos eine Einkaufsliste und einen Umschlag mit Geld  und übergeben dann hinterher die Einkäufe, eine Quittung und das Restgeld - selbstverständlich ebenfalls kontaktlos.

Mehr Infos zum Jugendzentrum FLASH finden Sie hier.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden