"Männerbild hat sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr gewandelt"

IB zum heutigen Internationalen Tag der Männer

Teilen Sie unsere Inhalte

Am heutigen Internationalen Tag der Männer soll an die Gleichberechtigung der Geschlechter erinnert werden. 
Der IB ist Mitglied des Vereins Charta der Vielfalt und widmet sich der Förderung von Diversity in der IB-Gruppe, aber auch in der Gesellschaft. „Deshalb ist es uns ein Anliegen, an den Internationalen Tag der Männer zu erinnern“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar. „Das Männerbild hat sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr gewandelt, vom Patriarchen hin zum Partner. Auch diese Entwicklung fördern wir mit unseren Diversity-Aktivitäten. Die Geschlechterrollen weichen auf, werden flexibler und lösen sich von der alleinigen biologischen Definition. Das setzt viele neue Kräfte frei, die aber auch zu Verunsicherung führen. Hier können Träger wie der IB stabilisierend wirken. Gerade auch bei jungen Menschen, die einerseits in einer Welt mit diesem geänderten Rollenverständnis aufwachsen und bestehen sollen, die andererseits aber oft aus Familien kommen, in denen noch traditionelle Rollenbilder vorherrschen. Dieser Zwiespalt muss moderiert werden, damit Unsicherheit beispielsweise nicht mit Gewalt ein Ventil sucht“, so Fojkar.  Die soziale Arbeit des IB und die Schaffung von Chancengerechtigkeit von Männern und Frauen sei in diesem Zusammenhang die beste Vorbeugung, ist sich Fojkar sicher. 


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden