Neue Präsidiumskommission „Internationale Arbeit“

Türkei, China, Südosteuropa, Nordafrika als Schwerpunkt


Anfang Oktober hatte das Präsidium des IB beschlossen, eine neue Kommission „Internationale Arbeit“ einzurichten, deren Mitglieder jetzt zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen sind. Den Vorsitz hat Hans-Joachim Wilms, Mitglied des IB-Präsidiums, übernommen.

Die internationale Arbeit gewinnt für den IB zunehmend an Bedeutung. Die neue Kommission wird das Präsidium strategisch beraten. Schwerpunktländer werden die Türkei, China, Südosteuropa und nordafrikanische Staaten sein.


Auf dem Bild zu sehen (von links): IB-Vizepräsident Uwe Berner, Dr. Martin Blumhofer, Mitglied des Beirats, Prof. Dr. Christa Randzio-Path, Präsidiumsmitglied des IB, Sebastian Engmann, Geschäftsführer des Ressorts Produkte & Programme, IB-Vorstandsmitglied Karola Becker, der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar, Präsidiumsmitglied Konrad Tack, Hans-Joachim Wilms und der Referatsleiter Internationale Arbeit, Richard Schottdorf.
Weitere Mitglieder sind die IB-Geschäftsführerin Ines Kühnel und Präsidiumsmitglied Harald Denecken.
 


Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden