Politische Bildung ist wichtiger denn je

16. Kinder- und Jugendbericht erschienen / Junge Menschen haben ein "Recht auf politische Bildung"

Teilen Sie unsere Inhalte

„Für die Stabilität unserer Demokratie brauchen wir mündige Bürger*innen“, sagt der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar. „Sie muss täglich neu verteidigt werden. Deshalb engagiert sich der IB schon seit Jahrzehnten im Bereich politischer Bildung besonders auch für junge Menschen. Unabhängig von ihrer sozialen oder regionalen Herkunft ist es unserer Ansicht nach extrem wichtig, sie für die Werte und die Bedeutung demokratischer Strukturen zu interessieren. Junge Menschen sind unsere Zukunft, sie werden die Grundlagen unseres Gemeinwesens mit bestimmen, für Stabilität unserer Demokratie sorgen und die großen Zukunftsfragen beispielsweise im Bereich Nachhaltigkeit angehen“, so Fojkar. Wie wichtig gerade in Zeiten wie diesen politische Werteorientierung im Sinne einer funktionierenden Gesellschaft ist, zeigt der jetzt erschienene 16. Kinder-und Jugendbericht.
Mit politischer Bildung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass junge Menschen bereit sind, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren und so ihre Zukunft selbst mitzugestalten. „Wir als IB stellen uns jedenfalls der Aufgabe, halten entsprechende Angebote im Bereich der politischen Bildung vor und wirken somit extremistischen Gruppierungen entgegen, die junge Leute mit von Eigennutz geprägten Ideologien in ihrem Sinne verführen wollen“, stellt Thiemo Fojkar fest. 
 


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden