Polizisten sorgen für Ordnung, die Rathausspitze stammt aus den eigenen Reihen

Kinderstadt in Germersheim eröffnet / Sponsor ist wieder die Daimler-Benz AG


Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart vom Bundesgesundheitsmnisterium (2.v.l.) eröffnete gemeinsam mit Thiemo Fojkar die Kinderstadt. Mit dabei waren auch zahlreiche Politiker*innen aus der Stadt und dem Land Rheinland-Pfalz.

Im jährlichen Wechsel mit der Nachbarstadt Wörth eröffnet in Germersheimer immer zur Ferienzeit die Kinderstadt. Bis zu 600 Kinder werden in den kommenden zwei Wochen spielerisch lernen, was es heißt, ein Gemeinwesen zu organisieren. Sie wählen eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister aus ihren Reihen, eine eigene Polizei sorgt für Ordnung und mit Spielgeld kann man einkaufen. Organisiert wird die Kinderstadt vom IB, Sponsor ist wie seit vielen Jahren erneut die Daimler Benz AG, Werk Wörth.

Viele Kinder kommen immer wieder. Sie sind mit Begeisterung dabei. Zur Eröffnung war sogar eine Gruppe von 20 französischen Schülerinnen und Schülern angereist, um drei Tage in der Kinderstadt mitzumachen. So geht Europa von Kindesbeinen an. Schlafen werden sie allerdings nicht in der Kinderstadt, sondern in Gastfamilien.

„Die Kinderstadt in Germersheim und Wörth ist aus dem IB-Angebot nicht wegzudenken und hat mich seit meinen Anfängen beim IB von der Idee her immer schon begeistert, weil die Kinder hier die Realität einer funktionierenden Stadt erleben können. Ich habe sehr großen Respekt vor dem Einsatz der Kolleginnen und Kollegen und den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die dieses Angebot zu einem unvergesslichen Erlebnis machen“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.