Solidarität mit zu Unrecht Inhaftierten in der Türkei und weltweit

IB unterstützt Aktion Kölner Politiker*innen

Teilen Sie unsere Inhalte

Nach einem 14 Monate dauernden Zwangsaufenthalt hatte der Kölner IB-Mitarbeiter Adil Demirci nach Interventionen von vielen Seiten im Juni 2019 die Türkei wieder verlassen können. „Wir haben uns damals sehr gefreut, dass Adil Demirci unter anderem dank des Einsatzes unseres ehemaligen Präsidiumsmitglieds Anke Brunn die Rückreise nach Deutschland antreten und seinen Dienst bei uns im IB wieder aufnehmen konnte“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar. „Noch immer gibt es aber viele Menschen, die ohne rechtliche Grundlage in der Türkei inhaftiert sind. Ich hoffe sehr, dass sich auch in der Türkei letztendlich der Rechtsstaat durchsetzt.“

De IB erklärt sich mit allen zu Unrecht in Haft befindlichen Menschen in der Türkei und weltweit solidarisch und unterstützt daher ausdrücklich dieses Schreiben Kölner Politiker*innen an die türkischen Außen- und Justizminister.

 


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden