Trauer um Mittelstandspräsident Mario Ohoven

„Einflussreiche Stimme der Wirtschaft“ / IB Mitglied im Vorstand des Bundesverbands der Mittelständischen Wirtschaft

Teilen Sie unsere Inhalte

Mario Ohoven. Bild: BVMW

Am Samstag ist der Präsident des Bundesverbands der Mittelständischen Wirtschaft, Mario Ohoven, im Alter von 74 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. „Es ist für mich immer noch unvorstellbar, dass diese wichtige und einflussreiche Stimme der Wirtschaft nun für immer verstummt sein soll“, so der IB-Vorstandsvorsitzende Thiemo Fojkar. „Mario Ohoven war für mich ein klassischer Unternehmer, der sich nicht nur mit aller ihm zur Verfügung stehenden Kraft für die Interessen des Mittelstands eingesetzt hat, dabei aber auch gemeinsam mit seiner Frau seinem sozialen Gewissen gefolgt ist. Wir alle und besonders ich im Vorstand des BVMW werden ihn sehr vermissen“, so Fojkar weiter. „Gemeinsam trauern wir um einen charismatischen Repräsentanten des deutschen Mittelstands Ich habe seine Ecken und Kanten, aber besonders auch sein empathisches und sensibles Wesen persönlich kennen lernen dürfen. Raue Schale, aber weicher Kern. Immer ein offenes Ohr für innovative Ansätze besonders im Bereich Arbeit und Soziales. Seine Tatkraft und seine Willensstärke miterleben zu dürfen, war sehr beeindruckend und immer wieder inspirierend.“ Der IB ist Mitglied in dem größten Mittelstandsverband Deutschlands, um den Kontakt zu den vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland mit dem Ziel die Ausbildung, Bildung, Qualifizierung und Fachkräfterecrutierung zu intensivieren. 
 


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden