upload/JuhiMi/Headslider/Cover_SST_Headslider.jpg
upload/JuhiMi/Headslider/SST2_Headslider.gif

Jugendhilfe & Migration Mädchenschutzstelle

Die Mädchenschutzstelle führt im Auftrag des Stadtjugendamtes München und auf der Rechtsgrundlage des §42 SGB VIII Inobhutnahmen durch, mit dem Ziel, eine drohende Kindeswohlgefährdung abzuwenden.

Acht Plätze stehen Mädchen von im Alter von 13 bis 18 Jahren in akuten Not- und Krisensituationen zur Verfügung. Die Mädchenschutzstelle bietet Schutz, Betreuung und vorübergehende Wohnmöglichkeit. Sie leistet Krisenintervention und steht für Aufnahmen rund um die Uhr zur Verfügung. Sie unterstützt Mädchen parteilich im Klärungsprozess und führt auf der Grundlage eines ressourcen- und lösungsorientierten Arbeitsansatzes regelmäßige Beratungs- und Betreuungsgespräche mit den Mädchen durch.

Aufnahmegründe in die Mädchenschutzstelle können sein:

  • familiäre und kulturelle Konflikte
  • körperliche, psychische und / oder sexuelle Gewalterfahrungen
  • Gefährdung des Kindeswohls
  • Wohnungslosigkeit
  • Entlassung / Beurlaubung aus Jugendhilfeeinrichtungen und Pflegefamilien (»Time-Out«)
  • Überforderung der Eltern bzw. der Personensorgeberechtigten

Die Mädchen melden sich selbst oder eine Platzanfrage erfolgt durch:

  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des öffentlichen Trägers
  • Leitstelle für Inobhutnahmen der Stadt München
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus sozialen Institutionen
  • engagierte Bezugspersonen
  • Polizei

Das integrierte Gesamtkonzept mit CleVer (Clearing & Verselbstständigung) und FIT (FamilienInterventionsTeam) gewährleistet diese vergleichsweise kurze Aufenthaltsdauer. Die Jugendhilfemaßnahmen des IB  sind flexibel und durchlässig angelegt, deshalb können sie schnell und ohne Umwege dem individuellen Betreuungsbedarf angepasst werden.

Das Team der Mädchenschutzstelle besteht aus mehreren Sozialpädagoginnen einem pädagogischen und einem therapeutischen Fachdienst mit hoher Krisenkompetenz, zum Teil mit langjähriger Erfahrung in der Jugendhilfe und Mädchenarbeit.

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Mädchenschutzstelle Gruppe 1
Fax: 0 89/439084-18
Mädchenschutzstelle Gruppe 2
Fax: 0 89/439084-21

Direkt zum Kontaktformular

Jugendhilfe & Migration Mädchenschutzstelle
Goethestr. 43, Rückgebäude
80336 München
Fax.: 089 439084-18
Zur Routenplanung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.