upload/IB/IB Südwest gGmbH/Geschäftsführung 2017/Jugendmigrationsdienste/IB_Suedwest_Migration_Fluechtlinge_JMD.jpg
Kontakt

Jugendmigrationsdienst (JMD) Darmstadt

Für eine erfolgreiche Integration

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) berät und begleitet junge Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg in Schule, Ausbildung, Beruf und Freizeit.
Aktive Netzwerk- und Lobbyarbeit im Bereich Migration, Jugend(-berufs)-hilfe, Sozialraum und Sprachförderung unterstützen die pädagogische Einzelfallarbeit und damit die individuelle Integration.

Auf einen Blick

Individuelle Beratung und Unterstützung

  • bei der Suche nach Deutschförderangeboten,
  • bei der Verselbstständigung im deutschen Alltag,
  • im Umgang mit Ämtern, Behörden und anderen Stellen,
  • bei Fragen zu Schule, Ausbildung und Beruf/Studium,
  • beim Übergang in die Arbeitswelt und
  • bei persönlichen Problemen und Krisen.
     

Konkrete Hilfestellungen:

  • Stellen von Anträgen und Ausfüllen von Formularen
  • Bewerbungshilfen
  • Begleitung zu Behörden/externen Stellen
     

Gruppenangebote:

  • Sprach- und Kommunikationstraining
  • EDV-Selbstlernzentrum (Deutsch)
  • Angebote zur Förderung sozialer Fähigkeiten und des interkulturellen Austausches
  • Jugend-Integrationskurse
  • Frauenkurse
     

Voraussetzungen:
Die Angebote richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund zwischen zwölf und 27 Jahren aus der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.
 

Zielgruppe:
Der Jugendmigrationsdienst richtet sich insbesondere an junge Migrantinnen und Migranten, die neu zugewandert und nicht mehr schulpflichtig sind.
 

Unser Ziel:
Der JMD unterstützt junge Menschen bei ihrer sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration in Deutschland.

NEWS

Im Netzwerk stark

Am 14.09.2022 fand der bundesweite Aktionstag für die Jugendmigrationsdienste und Migrationsberatungsstellen (MBE) statt, an dem sich der JMD Darmstadt in Kooperation mit den MBEs von Caritas und Diakonischen Werk beteiligte.
Von den geladenen Bundestagsabgeordneten folgte Philip Krämer (Bündnis 90/Die Grünen) der Einladung ins "Offene Haus" nach Darmstadt.
In der Gesprächsrunde standen fünf Adressat*innen der Beratungsstellen im Mittelpunkt. Sie beschrieben authentisch und sehr offen ihren Alltag und ihre Probleme, bei deren Lösung sie von den Mitarbeiter*innen unterstützt wurden. Es herrschte eine allgemein offene, respektvolle und zeitweise berührende Gesprächsatmosphäre. Die Adressat*innen waren beeindruckt von dem jungen, engagierten Politiker und fühlten sich gehört. Sie erlebten das erste Mal ein Gefühl für Demokratie.

 

Kontaktformular

Anrede *

Unter Umständen kann die nachfolgende Validierung über den InternetExplorer 11 lange Zeit beanspruchen, verwenden Sie in diesem Fall bitte einen alternativen Browser.

Bitte FriendlyCaptcha bestätigen und die Validierung durchführen
Alle Informationen zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Video

Schaut euch unsere Aktivitäten zu einem Projekttag im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus an. Als Team des JMD Darmstadt haben wir zusammen mit den Teilnehmer*innen zweier Jugendintegrationskurse einen Workshop veranstaltet.
Lerne mehr über die IB Südwest gGmbH: www.ib-suedwest.de

Kontakt

Beate Borhau
Vivien Hermann
Alexandra Bozdog
Hanna Epple, Respekt Coach-Programm
Uschi Wilbert, Leitung

Direkt zum Kontaktformular

Jugendmigrationsdienst (JMD) Darmstadt
Marburger Str. 2
64289 Darmstadt
Fax.: 06151 9715429
Zur Routenplanung

Wir sind für Sie von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr erreichebar.
Beratungen sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. 

Gefördert durch:

Kontakt

Beate Borhau
Vivien Hermann
Alexandra Bozdog
Hanna Epple, Respekt Coach-Programm
Uschi Wilbert, Leitung
Jugendmigrationsdienst (JMD) Darmstadt
Marburger Str. 2
64289 Darmstadt
Fax.: 06151 9715429
Zur Routenplanung