upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL IV 2017/FIA Pirmasens/IB_Pirmasens_FIA_Header.jpg

FIA – Perspektive: Fachkräfte (Sprache-Kultur-Arbeit)

Vermittlung, Sprachqualifizierung und Integration von Fachkräften aus Ländern der Europäischen Union

Das FIA-Projekt – einst vom IB in Stuttgart entwickelt – wird in der IB Südwest gGmbH seit einigen Jahren erfolgreich umgesetzt. Die Idee dahinter ist innovativ und zukunftsweisend: Fachkräfte werden im Ausland angeworben und im Nachgang für den Arbeitsmarkt in Deutschland fit gemacht. Das Angebot gibt eine Antwort auf die aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Deutschland und in Europa.

Und so funktioniert FIA

Gemeinsam mit den beauftragenden Unternehmen wird ein passgenaues Profil, der vom Kunden gewünschten Bewerberinnen und Bewerbern erstellt. Meist werden Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Hebammen und Erzieher/innen gesucht, doch auch andere Berufsfelder können bedient werden. Die Unternehmen bestimmen die Kriterien in Kooperation mit unseren Partneragenturen in den jeweiligen Ländern. Das geeignete Personal finden wir für unter anderem in Italien und Spanien.
Die Auswahl der passenden Fachkräfte geschieht nach einer Vorauswahl gemeinsam mit den Auftraggebern vor Ort. Besonderen Wert legt das FIA-Team des IB auf das Qualifikationsprofil der jeweiligen Bewerberinnen und Bewerber. Diese besitzen in der Regel mindestens die geforderte Fachausbildung bzw. -abschluss oder einen entsprechenden Hochschulabschluss.

Spracherwerb
ln einem 4- bis 5-monatigen Intensivsprachkurs (430 Unterrichtsstunden) mit einem ergänzenden alltags- und berufsbezogenen Kommunikationstraining (200 Unterrichtsstunden) erwerben die zukünftigen Fachkräfte schnellstmöglich und zielgerichtet die deutsche Sprache (Sprachniveau B1). Danach beginnt die Praxisphase im Unternehmen – parallel dazu sollte sich eine Sprachförderungsphase zur Niveaustufe B2 anschließen, denn nur so wird die vollständige Anerkennung der ausländischen Berufsabschlüsse möglich. Diese Sprachförderungsphase kann unternehmensintern oder extern in berufsbegleitender Form oder im Block angeboten werden. Bei Bedarf kann auch vor Eintritt in die Arbeitsphase bereits das B2-Niveau in einer 7- bis 8-monatigen Intensivsprachqualifizierung erreicht werden.

Kulturelle Integration
Durch die Einbindung soziokultureller Elemente rund um den deutschen Lebensstil erleichtern wir den Fachkräften das Ankommen und schaffen die Basis für eine nachhaltige Integration in Deutschland und dem jeweiligen Unternehmen.

Unterbringung
Während des Intensivsprachkurses sind die potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beauftragenden Unternehmen in vollausgestatteten Wohngemeinschaften mit Teilverpflegung bestens versorgt.

Koordination
Aktuell wird FIA vom Standort Pirmasens (Betriebsleitung Thomas Bayer) aus betreut. In Darmstadt arbeitet man aktuell an einer weiteren Koordinationsstelle. Bislang wurden bereits 60 Personen in der IB Südwest gGmbH geschult und vermittelt.

>> Zur aktuellen Broschüre (inklusive Referenzen)
 

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Video

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!
Tel: +49 6331 5094143
Fax: +49 6331 76724

Direkt zum Kontaktformular

FIA – Perspektive: Fachkräfte (Sprache-Kultur-Arbeit)
Luisenstr. 27
66953 Pirmasens
Tel.: +49 6331 5094143
Fax.: +49 6331 76724
Zur Routenplanung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.