upload/IB-Mitte_NEU2017/MD/Kitas/Kinderhaus/KHK1.jpg
upload/IB-Mitte_NEU2017/MD/Kitas/Kinderhaus/KHK2.jpg
Teilen Sie unsere Inhalte

Kinderhaus Staßfurter Höhe

 

 

Über uns

Unser Kinderhaus liegt im nördlichen Teil der Stadt Aschersleben und ist eingebunden in das Neubaugebiet „Staßfurter Höhe“, welches sich in einer baulichen Umstrukturierung und Sanierung befindet.
Das Stadtgebiet, in dem sich unsere Einrichtung befindet, ist geprägt durch seine angrenzenden Neubaugebiete aus den 70er Jahren, vielen Grünflächen und Erholungsgebieten. Die Kindertageseinrichtung liegt in einer ruhigen zentralen Lage und wird von Kindern verschiedener sozialer und wirtschaftlicher Familienformen besucht.
In unserem zweistöckigen Gebäude sind eine Kinderkrippe, ein Kindergarten und ein Hort integriert.Ein anregendes Außengelände von ca. 1200 m² lädt alle Kinder der verschiedenen Altersgruppen ein, sich hier spielerisch oder sportlich zu betätigen.
Im näheren Umfeld unserer Einrichtung befinden sich alle wichtigen und zentralen Anbindungen. Dazu gehören die Grundschule, Bäckereien, verschiedene Geschäfte, der Sportplatz von Lok Aschersleben, die Tonkuhle, der Bahnhof sowie öffentliche Spielplätze in den Wohngebieten. Zudem gibt es eine gute Verkehrsanbindung an die Bundesstraße A36 in Richtung Quedlinburg, Bernburg oder zur A14.

Derzeit betreuen 21 pädagogische Fachkräfte, wie Erzieher*innen, Dipl.-Heilpädagoginnen, Dipl-Sozialpädagogen 240 Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. . Einige unserer Mitarbeiter*innen haben zusätzliche Qualifikationen erworben, wie Eltern-Trainer, Motopädin, Erlebnispädagoge*in, Kinderschutzfachkraft und systemische Beraterin.

Im Krippenbereich werden bis zu 30 Kinder von 5 Erzieher*innen betreuen. Im Alter von 2,5 Jahren wechseln die Kinder bereits in den Kindergarten und werden hier in fünf altersgemischten Gruppen mit maximal 18 Kindern von je zwei Kontakterziehern*innen pro Gruppe betreut. Im Kindergartenbereich können bis zu 80 Kinder insgesamt betreut werden. Wenn die Kinder dann das Schulalter erreicht haben, besteht die Möglichkeit einer Hortbetreuung in unserem Haus. Hier werden die Kinder in vier Gruppen analog der Klassenstufen von insgesamt 6 Erzieher*innen betreut. Im Hortbereich können bis zu 130 Kinder insgesamt betreut werden.

Die Versorgung der Kinder in unserer Kita übernimmt die Salzlandküche. Die Kinder erhalten ein Frühstück in Buffetform, ein warmes Mittagessen und Vesper.  Alle Zutaten für ein gesundes Frühstück liefert die Salzlandküche 2x wöchentlich frisch an. Ein Team, bestehend aus zwei Mitarbeitern*innen der Kita, bereitet dann das Frühstück für die Kinder der Krippe und des Kindergartens täglich zu.Die vertraglichen Details regeln die Eltern selbstständig mit der Salzlandküche. Ebenso sind sie eigenständig für die An- und Abmeldung ihrer Kinder verantwortlich.

 

 

Pädagogische Schwerpunkte

In unserer Kindertageseinrichtung bestimmt Vielfalt das Leben. Aus dieser Vielfalt erwächst für uns eine pädagogische Grundhaltung, die geprägt ist von Offenheit, Toleranz, Akzeptanz und Wertschätzung. Wir sind bestrebt diese Grundhaltung jeden Tag aufs Neue an die Kinder weiterzugeben, um sie in Gegenwart und Zukunft vom Gedanken der Vielfalt und Inklusion vertraut zu machen.
 

Intention unserer pädagogischen Arbeit:

  • das einzelne Kind steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit, da Kinder aufgrund ihrer individuellen Entwicklungsstufen einen eigenen Zugang zur Welt haben
  • sich gemeinsam mit den Kindern auf den Weg zu machen und sich mit dem zu beschäftigen, was die Kinder interessiert

  • die Kinder sollen lebenspraktische Kompetenzen aufbauen und erweitern

  • Grundlage unserer pädagogischen Arbeit bildet  der situationsorientierte Ansatz

  • dies bedeutet, dass alle pädagogischen Fachkräfte die Themen ihrer pädagogischen Angebote nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder ausrichten

  • durch Angebote, in denen auch aktuelle Lebensereignisse der Kinder aufgegriffen werden, lernen die Kinder Situationen und Dinge, welche sie im Alltag erleben, zu verstehen, zu fühlen und zu verarbeiten und entdecken dabei neue Handlungsmöglichkeiten für sich und andere

  • zahlreiche Erfahrungsmöglichkeiten durch die vielfältige Gestaltung unserer Räumlichkeiten mit zahlreichen Themen- und Funktionsräumen

  • für eine feste und stetige Bindungen, wird jedes Kind zu Beginn seiner Kitazeit einer festen Stammgruppe mit je zwei Bezugserziehern*innen zugeordnet und bleibt bis zum Schuleintritt fester Bestandteil dieser Gruppe

 

 

Wichtige Informationen

Öffnungszeiten: Montag - Freitag
06:00 bis 17:00 Uhr

Zur Schulzeit:
Frühhort: 06:00 bis 07:20 Uhr, Nachmittagsbetreuung: 13:00 bis 17:00 Uhr

Zur Ferienzeit:
06:00 bis 17:00 Uhr

Nach der Frühhortbetreuung werden die Kinder von einer pädagogischen Fachkraft in die Schule gebracht und nach dem Unterricht von den Kontakterziehern*innen von der Schule abgeholt. In den Ferien betreuen wir die Hortkinder von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr, maximal 8 Stunden täglich. Ein Ferienangebot für Gastkinder ist je nach Vereinbarung möglich.

Zwei Wochen während der Sommerferien ist das Kinderhaus geschlossen. In dieser Zeit wird lediglich eine Notbetreuung im Hort Pfeilergraben für die angemeldeten Hortkinder angeboten (wenn der Arbeitgeber bescheinigt, dass dem Arbeitnehmer in dieser Zeit kein Urlaub gewährt wird).
Für Krippen- und Kindergartenkinder stehen keine Ausweichplätze in anderen Einrichtungen der Stadt Aschersleben zur Verfügung. Über eine Bedarfsabfrage im Krippen- und Kindergartenbereich wird individuell entschieden, ob eine Betreuung während der Schließzeit angeboten wird oder nicht ((wenn der Arbeitgeber bescheinigt, dass dem Arbeitnehmer in dieser Zeit kein Urlaub gewährt wird).
Zwischen Weihnachten und Neujahr und am Freitag nach Himmelfahrt ist das Kinderhaus ebenfalls immer geschlossen.
Für die Fort- und Weiterbildung des pädagogischen Teams behält sich der Träger vor, an zwei weiteren Tagen im Jahr die Kita zu schließen.

Schließzeiten 2021:

  • Freitag, den 14.05.
  • Montag, den 26.07. - Freitag, den 06.08.2021
  • Freitag, den 24.12. - Freitag, den 31.12.



Angebote:
 

In unserer Kinderkrippe können bis zu 30 Kinder betreut werden. Die Besonderheit in der Krippe liegt darin, dass die Kinder bereits mit 2,5 Jahren in den Kindergarten wechseln. Hier haben sie dann ein halbes Jahr Zeit, sich an die neuen Abläufe zu gewöhnen. In unserer Krippe bieten wir Kindern ein sicheres, liebevolles Umfeld, Vertrauen und den notwendigen Freiraum, damit sie die Welt entdecken können. In den ersten Lebensjahren lernt das Kind sehr schnell und viel. Es werden die Grundlagen für alle weiteren Bildungsprozesse gelegt. Bildung von Anfang an beginnt mit dem Experimentier- und Forscherdrang der Kleinsten, den es zu erkennen und behutsam zu unterstützen gilt. Wir fördern die sozialen, kognitiven und motorischen Potentiale jedes einzelnen Kindes und begleiten es auf dem Weg in die Welt. Dabei achten wir auf einen respektvollen, altersgerechten Umgang, welcher für die positive Entwicklung des Selbstwertes von Kindern so wichtig ist.
Die Kinder erhalten altersgerechte und ausgewogene Mahlzeiten und ihren Bedürfnissen angepasste Schlaf- und Ruhephasen. Eine besondere Bedeutung wird der behutsamen Eingewöhnung in der Kinderkrippe beigemessen. In dieser äußerst sensiblen Phase wird eine vertrauensvolle Basis für die Beziehung zwischen Eltern, Kind und Kontakterziehern*innen aufgebaut. Gelingt die Eingewöhnungsphase gut, kann das Kind seine neue Umwelt erobern und zeigt eine natürliche Neugierde allem Neuen gegenüber. Aus diesem Erkundungs- und Neugierverhalten wagt es sich in zuvor nicht bekannte Areale, entwickelt Kontaktfähigkeit und -freude an anderen Kindern und Erziehern. Diese sozialen Interaktionen wirken sich langfristig positiv und stärkend auf das Kind aus.

 

Im Kindergarten arbeiten wir in „teiloffenen“ Gruppen.
Teiloffene Arbeit bedeutet einerseits, dass die Kinder in einem Bereich des Vormittags feste Strukturen in ihrer Stammgruppe erfahren, andererseits frei entscheiden können, welches Angebot sie in den Außenbereichen oder in den Räumlichkeiten wahrnehmen möchten. In ihrer Stammgruppe werden die Kinder von zwei Bezugserziehern*innen betreut. Die teiloffene Arbeit bietet den Kindern Abwechslung, Wege zur Selbstständigkeit, neue Freunde und den Kontakt zu allen Erziehern*innen der Kita. Daraus folgt, dass die Erzieher*innen nicht nur gruppenorientiert, sondern auch gruppenübergreifend arbeiten. Die Kinder entwickeln eine Neugierde für alles Neue. Ihr Entdecker- und Wissensdrang wird positiv verstärkt und sie probieren sich in ihrem Tun weiter aus. Es entwickeln sich aus ihrem Handeln neue Fähigkeiten und Erlerntes wird von den Kindern gespeichert.
Die Kinder erleben täglich vielfältige Angebote, welche sich an den Interessen und Themen der Kinder orientieren, wie

  • Experimentieren

  • Kreativangebote

  • Tanz und Musik

  • Sport

  • Naturangebote

  • Technikangebote

  • Kochen und Backen

  • zahlreiche Projekte mit externen Partnern, wie die Malschule, Gesundheitsprojekte mit der AOK,

Technikprojekte mit Novelis, Schwimmprojekte usw.
Bei allen Aktivitäten sind wir, die pädagogischen Begleiter*innen und Helfer*innen oft auch selbst Lernende und Staunende – es gibt also jeden Tag etwas Neues und Interessantes mit den Kindern zu entdecken.

 

Im Hort arbeiten wir offen. Die Kinder haben feste Bezugserzieher*innen für jede Klassenstufe. Es gibt themenbezogene Räume in unserem Hort, die die Kinder frei wählen können. Passend zu den Themen werden am Nachmittag AGs angeboten, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der mitwirkenden Kinder orientieren. Wir bemühen uns um vertrauensvolle Beziehungen zu den Kindern und deren Eltern. Dabei ist uns wichtig, das Kind in seiner Lebenssituation umfassend kennen zu lernen und ihm alle Chancen einzuräumen, die es braucht.
Großen Wert legen wir auf die Hausaufgabenbetreuung. Dafür stehen den Kindern verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung. Ein Kontakterzieher oder –erzieherin steht ihnen dabei immer zur Seite. Durch die offene Hortarbeit lernen die Kinder schrittweise selbst zu entscheiden, welches Angebot sie annehmen und wo sie sich, mit wem, wie lange aufhalten möchten. Unsere hortinternen Angebote werden von den Erzieherinnen durchgeführt und sind in der Regel kostenlos.
Die Vielfalt unserer Angebote richtet sich nach den Interessen der Kinder. Dazu gehören

  • Kochen und Backen

  • eine Tanz -AG

  • Experimentieren

  • Handarbeitsangebote

  • Holzwerkstatt

  • Hausaufgabenbetreuung

  • eine Bewegungsbaustelle und andere Freizeitsportarten in der Turnhalle oder auf einem Sportplatz

  • Technikangebote

  • zahlreiche Besuche von kulturellen Veranstaltungen, wie Kino, Theater, Weihnachtsmarkt, Zoofesten usw.

  • Kreativangebote

  • Projekte mit externen Partnern

  • Hortrat

Bei der Planung und Gestaltung des Hortlebens sind die Kinder selbstverständlich einbezogen.

 

 

Liebe Eltern,

was gilt es zu beachten, wenn Ihr Kind in Quarantäne muss? Wichtige Informationen hierzu finden Sie im Bereich DOWNLOADS.

Bleiben Sie gesund!

Aktuell (01.02.2021) : Unter Downloads finden Sie die aktuellen Kinderzeitungen "Corona" und "Corona 2" mit tollen Bastelideen und Anleitungen! Viel Spaß!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Susan Stemmler
Tel.: 0 3473 27 38
Kinderhaus Staßfurter Höhe
Staßfurter Höhe 42D
06449 Aschersleben
Tel.:
Zur Routenplanung