Umschulung Zerspanungsmechaniker / in

Der Zerspanungsmechaniker/in stellt hauptsächlich maßgefertigte Werkstücke für Maschinen, Geräte und Anlagen her. So stellt der Facharbeiter auch Präzisionsbauteile für die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik oder der elektrotechnischen Industrie her. Hierbei konfiguriert, bedient und kontrolliert der Zerspanungsmechaniker/in sowohl konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen in Einzel- als auch in Serienfertigungsverfahren.

Der Ablauf

Folgende Lernfelder beinhaltet diese Umschulung:

• Aufbau und Organisation des Betriebes
• Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz
• Technische Kommunikation
• Grundlagen der Metallbearbeitung
• Grundfertigkeiten manuelles und maschinelles Spanen
• Konventionelles Drehen und Fräsen
• CNC-Technik
• Elektrotechnik
• Schweißtechnik
• Steuerungstechnik
• Planen, Steuern, Einrichten, Ausrichten, Spannen
• Bedienen und Überwachen von Drehmaschinen
• Prüfungsvorbereitung
• Betriebliches Praktikum

Die Zielgruppe

• Leistungsempfänger nach SGB II oder SGB III
• Mindestens Hauptschulabschluss
• abgeschlossene Berufsausbildung / Berufserfahrung
• Körperliche Belastbarkeit

Die Ziele des Angebots

IHK - Prüfung mit Berufsabschluss

Weitere Informationen

Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Beginn: nach Absprache (laufender Einstieg möglich)
Dauer:  28 Monate
Urlaub: 2 Tage pro Monat

 

 

Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter

Kontakt

Katja Sperlich
Fax: 03606 5512-20

Standort

Bildungszentrum Heiligenstadt
Leinegasse 12a
37308 Heilbad Heiligenstadt
Fax.: 03606 55 12 20
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.