Praxisnahe Berufsorientierung für Gymnasien des Unstrut-Hainich-Kreises

Praxisnahe Berufsorientierung mit den Schwerpunkten MINT in den Schuljahren 2017/18,
2018/19 und 2019/20 im Unstrut-Hainich-Kreis an den Standorten Mühlhausen,
Bad Langensalza und Nordhausen im Bildungsverbund mit folgenden Kooperationspartnern:

  • IB Internationaler Bund Heilpädagogisches Jugend- und Ausbildungszentrum
    Bad Langensalza
  • Bildungszentrum Handel/Gewerbe/Freie Berufe e.V.
  • VHS Bildungswerk in Thüringen GmbH, WBZ Mühlhausen
  • Ludwig Fresenius Schulen
  • Hochschule Nordhausen

Die Zielgruppe

Die teilnehmenden Schüler der Klassenstufe 9, 10 streben ein Studium im mathematisch-
naturwissenschaftlich-technischen Bereich bzw. eine Aufnahme einer technisch orientierten
Ausbildung an. Es werden Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen, auch
studiumsorientiert, durchgeführt. Diese studiumsorientierten Sequenzen werden an der
Hochschule Nordhausen durchgeführt.

Die Ziele des Angebots

Folgende Berufsfelder werden im Bildungsverbund angeboten:

1-Bauwesen, Architektur
6-Computer, Informatik, IT
9-Medien
10-Metall, Maschinenbau
11-Naturwissenschaft und Labor
12.3-Glas, Farben, Lacke, Kunststoffe
15-Verkehr, Logistik, Transport

Studiumsorientierte Sequenzen an der Hochschule Nordhausen in folgenden Berufsfeldern:

während der Berufsfelderkundung:

3-Elektro,
6-Computer,Informatik, IT
8-Landwirtschaft, Natur, Umwelt

während der Berufsfelderprobung:

3-Elektro
6-Computer, Informatik, IT
8-Landwirtschaft, Natur, Umwelt
11-Naturwissenschaft und Labor

Kontakt

Stephanie Juhnke
Fax: 0 3603 819-240
Beate Amarell
Fax: 03603-819-240

Standort

Heilpädagogisches Jugendhilfe- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
Badeweg 7a
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 819-0
Fax.: 03603 819-240
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.