Ehrenamtliches Engagement in den Ambulanten Hilfen

 

Sie haben Freude am Umgang mit anderen Menschen.
Sie wollen andere von Ihrer Lebens- und Berufserfahrung profitieren lassen
Sie wollen Verantwortung für andere übernehmen.
Sie sind neugiereig auf andere Lebensbereiche und neue Aufgabengebiete.
Sie haben Lust neue Erfahrungen zu gewinnen.

Schön, dass Sie sich bei uns in den Ambulanten Hilfen einbringen möchten.

 

Die wichtigsten Informationen für unser Ehrenamt auf einen Blick

Über Uns

In den Ambulanten Hilfen werden Haushalte betreut, die entweder gerade im Begriff sind, ihre Wohnung zu verlieren, ihre Wohnung bereits verloren oder nach akuter Wohnungslosigkeit gerade wieder eine eigene Wohnung gefunden haben.
Für eine individuelle und passgenaue Beratung stehen vier Maßnahmen zur Verfügung:

Die Aufsuchende Sozialarbeit (ASA), arbeitet in Kooperation mit der Diakonier Rosenheim zusammen. Sie unterstützt Haushalte, die noch in ihrer eigenen Wohnung leben und von akuter Wohnungslosigkeit bedroht sind (z.B. wegen einer Kündigung oder Räumungsklage). Die ASA stellt Kontakt zum Haushalt her, mit dem Ziel, das Mietverhältnis durch gemeinsame Bemühungen zu erhalten. Gelingt dies, bietet die ASA eine Präventive Nachsorge an, um erneute Mietproblematiken zu vermeiden. Bei Wohnungsverlust unterstützt und begleitet die ASA am Tag der Zwangsräumung die Haushalte vor Ort.

Nach dem Verlust der Wohnung kann ein Haushalt im Clearinghaus Großhadernerstraße (CH) in einer möblierten Wohnung zeitlich befristet untergebracht werden. Ein multiprofessionelles Team berät die Klientel in den Bereichen Wohnen und Existenzsicherung. Erzieher*innen unterstützen die Eltern in Erziehungsfragen und bieten den Kindern u.a. Freizeitmaßnamen und Hausaufgabenbetreuung an.

Die Klientel des Unterstützen Wohnens (UW) konnten aus einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe wieder in eine eigene Wohnung einziehen. Die Ziele des UW sind vor allem die Existenzsicherung und der nachhaltige Wohnungserhalt. Nach der Beratung im UW oder der ASA haben die Haushalte die Möglichkeit, punktuell Unterstützung durch die Maßnahme Kurzintervention Wohnen (KIWO) zu erhalten. 

Einsatz und Aufgaben von Ehrenamtlichen

Die Ehrenamtlichen unterstützen die Tätigkeiten der Hauptamtlichen. Die Einsatzmöglichkeiten werden dabei individuell auf die Wünsche, Fähigkeiten und Interessen der Ehrenamtlichen abgestimmt.
Die Einsatzorte sind die Einrichtungen oder Wohnungen der Klientel und umfassen dadurch das gesamte Münchner Stadtgebiet. Ehrenamtliche können im Vorfeld ihre bevorzugten Stadtgebiete nennen und werden dann für spezielle Einsätze angefragt. Die jeweilige Einsatzzeit wird flexibel vereinbart. Sie darf jedoch nicht über 25 Stunden pro Monat hinausgehen.

Formalitäten

Die Bewerbung erfolgt formlos über das Kontaktformular auf der Internetseite, telefonisch oder per E-Mail.

Zum ersten Kennenlernen werden Interessierte zu einem Erstgespräch eingeladen, bei dem wir unsere Projekte und Maßnahmen vorstellen. Wenn es zum Vertragsabschluss kommen soll, brauchen wir im Vorfeld von den Ehrenamtlichen das gesetzlich geforderte „Erweiterte Führungszeugnis“, welches nicht älter als 6 Monate sein darf. Das Schreiben zur Beantragung wird von uns an die Ehrenamtlichen per Post versendet.

Der Ehrenamtsvertrag wird mit allen Ehrenamtlichen abgeschlossen. Dadurch werden u.a. der Beginn, die Tätigkeiten und der zeitliche Rahmen festgelegt. Während des gesamten Einsatzes sind die Ehrenamtlichen versichert.

Die Aufwandsentschädigung kann in Form eines Auslagenersatzes oder einer Aufwandspauschale erfolgen. Auf Wunsch kann eine Bescheinigung über die Tätigkeit ausgestellt werden.

Das Leben unterliegt stetigen Veränderungen. Das Ehrenamt kann deshalb jederzeit beendet werden und bedarf keiner Kündigungsfristen.

Was uns wichtig ist

Für die ehrenamtliche Tätigkeit braucht es Verständnis für die Klientel und ihre unterschiedlichen Lebenssituationen. Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit sind wichtig, um eine tragfähige Beziehung aufzubauen.

Auch das Verhältnis von Ehrenamtlichen und Fachpersonal soll von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt sein. Ehrenamtliche leisten eine wichtige Aufgabe, sie bieten Unterstützung und ergänzen die Arbeit der Fachkräfte.
Vielen Dank für Ihr Engagement!

#GibEngagementEinZuhause

 

Hier gelangen Sie zurück zur Infoseite Ehrenamtliches Engagement in der IB-Wohnungslosenhilfe Bayern.

Kontaktformular

Anrede *

Unter Umständen kann die nachfolgende Validierung über den InternetExplorer 11 lange Zeit beanspruchen, verwenden Sie in diesem Fall bitte einen alternativen Browser.

Bitte FriendlyCaptcha bestätigen und die Validierung durchführen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kontakt

Jenny Machalke
Ehrenamtskoordination AH
Mobil: 0151 46510601

Direkt zum Kontaktformular

Martina Lang
Mobil: 0151 46510603

Direkt zum Kontaktformular

Kontakt

Jenny Machalke
Ehrenamtskoordination AH
Mobil: 0151 46510601
Martina Lang
Mobil: 0151 46510603