Erzieherische Hilfen an der Realschule Plus Birkenfeld

Das Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen mit Entwicklungsschwierigkeiten oder Verhaltensproblemen, denen durch Einzelbetreuung und Gruppenangebote eine Hilfe im Rahmen der Schule gewährt wird.

Der Ablauf

Rahmenbedingungen:
Zwei 0,5-Stellen mit entsprechender Besetzung (weibl. und männl. Ansprech- partner).
Eigener Raum mit vollwertiger Ausstattung und Mitnutzung schulischer Räume.
Arbeitsweisen:
- Kreative und erlebnispädagogische Angebote
- Gewaltprävention und Streitschlichtung
- Unterrichtshospitation und Lehrerberatung
- Betreute Pause und Einzelgespräche
- Teilnahme an Konferenzen
   und Dienstbesprechungen
- Elternbesuche und Rendsburger Elterntraining.

Die Voraussetzungen

Der Auftrag ergibt sich aus dem § 29 (in Verbindung mit § 27) ggfs. §32 SGB VIII

Die Zielgruppe

8 – 10 SchülerInnen der Klassenstufen 5. – 7.(vornehmlich), deren schulischer Werdegang bzw. deren Verbleib an der Schule ohne sozialpädagogische Unterstützung gefährdet wäre.

Die Ziele des Angebots

Unterstützung bei der Entwicklung eines angemessenen Sozial- und Lernverhalten. Intergration in die Schul- und Klassengemeinschaft

Weitere Informationen

Durchgehende Ansprechbarkeit (i.d.R.) während der GTS-Schulzeit (8:00 bis 16:00).

Fördermöglichkeiten
Jugendamt II

Kontakt

Marina Kuhlman
Tel.: 06782-6846
Fax: 06782-887683

Standort

Jugendhilfe Birkenfeld
Brechkaul 6
55765 Birkenfeld
Tel.: 06782 6846
Fax.: 06782 887683
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.