Internationaler Bund wünscht schöne Ostertage

Warum man trotz allem feiern sollte


Eier im Nest: Der Internationale Bund (IB) wünscht frohe Ostern. Foto: Annie Spratt / unsplash.com

Der Internationale Bund (IB) wünscht allen Lesern*Leserinnen angenehme Ostertage! Aber wie kann Ostern 2022 trotz allem schön werden? Wie kann man fröhlich sein und sich erholen, in einer Welt, in der gerade so viel Schreckliches passiert?

Aus Sicht des IB liegt das Geheimnis im Lachen eines Kindes, das seinen Schoko-Hasen gefunden hat. Es liegt in einem guten Osteressen mit Familie und Freunden; in einem Feiertags-Spaziergang entlang einer Blumenwiese bei Sonnenschein. Es sind die kleinen, einfachen Dinge, die Kraft zum Weitermachen geben und die einen Unterschied ausmachen.

Genauso muss man nicht jeden Tag Wunder vollbringen, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Es reichen die vielen kleinen Dinge, die viele Menschen jeden Tag tun, um gemeinsam etwas Großes zu vollbringen: An vielen Orten und in vielen Situationen das Menschsein einer Person zu stärken – die dann später an anderer Stelle den Unterschied macht.

IB wünscht als überkonfessioneller Träger auch Menschen anderen Glaubens erholsame Tage

Ein Beispiel: Bei der Spendensammlung des IB für die Ukraine sind durch viele Einzelspender*innen bis jetzt unglaubliche 150.000 Euro zusammenkommen. Außerdem gingen Sachspenden im Wert von mehr als einer Million Euro ein! Der IB dankt sehr herzlich allen Menschen, die dazu beigetragen haben.

Zudem nehmen viele Haushalte in Deutschland geflüchtete Ukrainer*innen auf, verschaffen ihnen Unterkunft, Verpflegung sowie Ablenkung und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Dadurch machen viele Menschen gemeinsam durch viele kleine Taten einen großen Unterschied, einen entscheidenden Unterschied.

„Natürlich ist Ostern ein christliches Fest. Aber als überkonfessioneller Träger wünschen wir auch allen Menschen, die einen anderen oder keinen Glauben haben, ein schönes und erholsames langes Wochenende“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des Internationalen Bundes.


 

Spendenaktion

Die Stiftung des Internationalen Bundes sammelt nach wie vor Geldspenden, um Menschen zu unterstützen, die aus der Ukraine nach Polen geflohen sind.  Nähere Angaben dazu sowie viele weitere Informationen zum Thema gibt es hier.

Jetzt hier spenden!

 

 

Kontaktdaten unseres Presse-Teams:


Dirk Altbürger
Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-107
E-Mail: dirk.altbuerger@ib.de

Matthias Schwerdtfeger
stellvertretender Pressesprecher

Telefon: +49 69 94545-108
E-Mail: matthias.schwerdtfeger@ib.de