upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL V 2017/Jugendbildung Hessen/IB_Frankfurt_Jugendbildung_Hessen_Header1.jpg
upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL V 2017/Jugendbildung Hessen/IB_Frankfurt_Jugendbildung-Hessen_Header2.jpg
upload/IB/IB Südwest gGmbH/RL V 2017/Jugendbildung Hessen/IB_Frankfurt_Jugendbildung-Hessen_Header3.jpg

Jugendbildung Hessen


Miteinander aktiv sein

Die Jugendbildung Hessen der IB Südwest gGmbH (vgl. Video auf YouTube) existiert seit 1981. Sie befindet sich im Stadtteil Griesheim in Frankfurt am Main, ist jedoch hessenweit tätig. Sie  arbeitet auf der Basis des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzes (HKJGB) Teil Drei „Außerschulische Jugendbildung“.

Grundlage unserer Arbeit sind Wünsche und Interessen junger Menschen. Ihre Ideen können sie mit uns gemeinsam umsetzen. So entstehen vielfältige Projekte. Ausgebildete Trainer*innen begleiten diese Aktivitäten. Ort und Dauer können flexibel hessenweit vereinbart werden (Flyer siehe weiter unten Download).

Wer kann mitgestalten?

  • Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre 
  • Multiplikator*innen der haupt- und ehrenamtlichen Jugendarbeit, Lehrer*innen u.a.


Weitere Infos über unsere Arbeit finden Sie auf facebook.com >> KLICK!
 

Möglichkeiten entdecken

Projekte und Workshops zu aktuellen politischen, sozialen und kulturellen Themen gestalten:

  • Strategien gegen Diskriminierung
  • Strategien gegen Hate Speech
  • Menschenrechte  
  • interkulturelle und interreligiöse Verständigung
  • Rhetorik
  • inklusive Kulturprojekte
  • u.v.a.


Welten verbinden

Internationale Jugendbildung erleben:

  • Vor- und Nachbereitungsseminare für internationale Jugendbegegnungen
  • Jugend-Info-Börse „HESSEN total international“  (www.hessen-total-international.de)
     

Mit der Jugendbildung Hessen können junge Menschen zum Beispiel:

  • die eigene Wahrnehmung schulen,
  • sich gegen Diskriminierung wenden,
  • Vielfalt als Stärke begreifen,
  • die eigene demokratische Haltung weiter stärken,
  • sich international vernetzen,
  • sich für ein friedvolles und gleichberechtigtes Miteinander engagieren.


Speziell für Multiplikator*innen:


Die Jugendbildung Hessen wird unterstützt von dem Hessischen Sozialministerium und Hessen Lotto.

 

AKTUELLES

Wir suchen Dich - STOP Hate Speech - Blumen statt Hass - STOP Hate Speech - Miteinander aktiv sein!

Ich hab was gegen Hass. Du auch?
Möchtest du aktiv gegen Hate Speech (Hassrede) werden?
Möchtest du auch ein Zeichen gegen Abwertung und Hass setzen?
Ob du Engagement als Einzelperson oder mit einer Gruppe zeigen willst - lass uns MITEINANDER aktiv werden.

Wer kann mitmachen? Für alle junge Menschen von 14 bis 27 Jahre.
Wie kann ich mitmachen? Wenn ihr Projektideen gegen Hate Speech habt, die ihr gerne umsetzen wollt, unterstützen wir euch dabei. Ob Videos, Flyer, Festivals, Songs, Ausstellungen u.v.a. - jede Idee ist willkommen! Am Ende entsteht aus euren Projekten eine Wanderausstellung, die in Zukunft hessenweit zur Verfügung steht.
Support: Alles was ihr zur Umsetzung eurer Ideen benötigt, stellen wir euch zur Verfügung: Medienpädago*innen, Dolmetscher*innen, Referent*innen, Know-How-Input, Räume, Verpflegung u.v.a.
Hier findest du die Anmeldung: Unter Downloads findest du den Flyer.

------------------------------------------

Wir laden herzlich ein zum kostenfreien Angebot für Frauen von 18 - 26 Jahre  „Von hauchzart bis bärenstark“  

Kreative Gestaltung - Zeichnung - Malerei - Papierschöpfen – Kochen

Wir lernen die Künstlerinnen Frida Kahlo, Käthe Kollwitz, Shirin Neshat und Parastou Forouhar kennen und laden Sie zur Beschäftigung mit sich und den Künstlerinnen ein!

Wann:

  • Kennenlernen beim Umtrunk: FR, 25.08.2017 um 18.00 Uhr
  • Workshop: FR, 01.09.2017 von 17.00 bis 20.00 Uhr
  • SA*, 02.09.2017 von 10.00 bis 16.30 Uhr
  • FR, 08.09.2017 von 17.00 bis 20.00 Uhr
  • SA*, 09.09.2017 von 10.00 bis 16.30 Uhr

* Inkl. gemeinsamen Kochen und Essen. In der Zeit der Workshops wird für Kinderbetreuung gesorgt.

Anmeldung: Lena Sandel (Kunstpädagogin, DRK), Tel.: 069-67831431 oder  E- Mail: lena.sandel@drkfrankfurt.de

Wo: Soziale Manufaktur des DRK Bezirksverband Frankfurt e.V., Kaufunger Str. 9, 60486 Frankfurt (Anfahrt: U6/U7 bis Haltestelle Kirchplatz, dann Fußweg über Fleischergasse in die Kaufunger Strasse)

Unter Downloads findest du den Flyer.

------------------------------------------

"Wir laden herzlich zur Hessen Total International Jugend-Info-Börse am 11.11.2017 ein!"
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite >> www.hessen-total-international.de.
Der Eintritt ist frei!

Impressionen - Hessen total international am 5. März 2016 im Wiesbadener Kulturforum
Unsere Jugend-Info-Börse "Hessen total international" - "Gemeinsam die Welt entdecken" hat stattgefunden. Am Samstag, den 05.03.2016, von 10 bis 16 Uhr konnten sich Jugendliche und junge Erwachsene im Wiesbadener Kulturforum über internationale Bildungs-, Reise- und Begegnungsprogramme informieren. Insgesamt 40 Anbieter und Institutionen informierten über Jugendbegegnungen, Freiwilligenarbeit und Work & Travel-Aufenthalte u.v.a.. Darüber hinaus konnte man sich auch zu Stipendien, Auslands-BAföG und anderen Finanzierungsmöglichkeiten beraten lassen. Die Jugendbildung Hessen organisiert und führt die Infobörse „Hessen Total International“ gemeinsam mit Kooperationspartnern, wie dem Hessischen Sozialministerium, dem Amt für soziale Arbeit Wiesbaden, dem Jugendbildungswerk der Stadt Frankfurt, Hessischen Jugendring, Sportjugend Hessen, Haus am Maiberg u. a. Auch die IB-Freiwilligendienste im Ausland sind hier vertreten (>> IB Freiwilligendienste im Ausland).

------------------------------------------

Impressionen der Ausstellung: anders? – cool!  09.03.2016 bis  20.03.2016
Die Jugendbildung Hessen kooperierte mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD) des Internationalen Bundes und der Jugendinitiative Spiegelbild. Die Wanderausstellung der Jugendmigrationsdienste „anders?– cool!“ wurde im Foyer des Rathauses in Wiesbaden präsentiert. Die multimediale Ausstellung gab anhand von authentischen Bildern und Texten, Musik und Filmen  Einblicke in das Leben junger Migrant*innen in Deutschland und setzt sich auch mit Diskriminierung und Rassismus auseinander. Für Schulklassen und Jugendgruppen wurden  Begleitungen durch Gleichaltrige organisiert.  Damit diese Begleitungen angeboten werden konnten, wurden im Vorfeld Scouts ausgebildet, die Schulklassen zu zweit oder zu dritt durch die Ausstellung führten und begleiteten. Die Workshops wurden von Referentinnen der Jugendbildung Hessen des IB geleitet (vgl. >> Programmheft).

Gefördert durch:

Kontaktformular

Anrede *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Video

Möchten Sie lieber eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns!
Tel: +49 69 380312-26 /-29
Fax: +49 69 380312-49
Jugendbildung Hessen
An der Zingelswiese 21-25
65933 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 380312-26 /-29
Fax.: +49 69 380312-49
Zur Routenplanung