upload/IB/VB_Nord/Hamburg/Bilder/Koordinationsstelle Fluechtlingshilfe/Koordinationstelle Elbinseln Banner.png
Teilen Sie unsere Inhalte

Förderung von Mikroprojekten

Sozialräumliche Integrationsnetzwerke in der Jugend- und Familienhilfe

Hintergrundinformationen zum Vergabeprozess

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte verwaltet für die BASFI Mittel aus dem Topf „Sozialräumliche Integrationsnetzwerke in der Jugend-und Familienhilfe“ (SIN). Mit dem Aufbau der sozialräumlichen Integrationsnetzwerke sollen den in den Erstaufnahmeeinrichtungen und in öffentlich-rechtlicher Unterbringung lebenden Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien integrative Kontakte von Beginn an und Zugänge zu den Regelsystemen ermöglicht werden.

Die Planungsverantwortung für den Einsatz der Mittel aus SIN obliegt den Fachämtern Sozialraummanagement (Federführung) und dem Jugendamt des Bezirksamtes Hamburg-Mitte. Die Akteure der sozialräumlichen Integrationsnetzwerke bzw. der Netzwerke rund um die Flüchtlingsunterkünfte spielen bei der Schaffung von integrativen, brückenschlagenden Angeboten für Flüchtlinge eine tragende Rolle. Diese Expertise aus den Netzwerken soll daher in die Planung aktiv mit einbezogen werden.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte hat sich dazu entschieden, einen Teil der Mittel aus SIN unter aktiver Beteiligung der Netzwerke zu vergeben. Die Mittel sollen bedarfsorientiert für Mikroprojekte rund um Unterkünfte eingesetzt werden, die die Integration von Geflüchteten befördern.


Sozialräumliche Integrationsnetzwerke in Wilhelmsburg und Veddel

Auch 2021 stehen wieder Mittel aus dem Topf Sozialräumliche Integrationsnetzwerke der Kinder- und Jugendhilfe (SIN) für das Netzwerk in Wilhelmsburg und Veddel bereit. Insgesamt können 7.000 EUR vergeben werden. Entschieden werden die Anträge von den Mitgliedern des Netzwerks. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen, um einen Antrag stellen zu können.

Formulare und Fristen

Alle Unterlagen für die Förderung von Mikroprojekten im Rahmen der Sozialräumlichen Integrationsnetzwerke finden Sie im Folgenden. Über diesen Topf können auch Personalmittel finanziert werden.

  • Förderrichtlinien (Sie finden den Antrag unten auf dieser Seite unter Downloads)

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld, ob Ihr Projekt diesen Richtlinien entspricht. Sollte Ihr Projekt in einer der drei Unterkünfte in Wilhelmsburg stattfinden, bitten wir darum, das Projekt mit dem/-r jeweiligen Teamleiter/-in abzusprechen. Bitte füllen Sie anschließend das Antragsformular aus.

  • Antragsformular Mikroprojekte SIN 2021
    (Sie finden den Antrag unten auf dieser Seite unter Downloads)

Bitte beachten Sie, dass das ausgefüllte Antragsformular maximal eine Länge von einer DIN A4-Seite hat. Bei Fragen zu diesem Antragsverfahren wenden Sie sich gerne an die Koordinationsstelle. Die Anträge werden auf dem nächsten Netzwerktreffen behandelt. Die Anwesenheit der Antragstellenden ist zwingend notwendig. Sollten mehr Anträge eingehen als Geld zur Verfügung steht, entscheidet das Netzwerk, ob Anträge bewilligt und/oder gekürzt werden.

Die Sammlung konzentriert sich lediglich auf das Gebiet Wilhelmsburg und Veddel. Sie finden aber auch Verweise auf Angebote darüber hinaus. Sollten Sie Ihr Projekt hier noch nicht wiederfinden oder eine Frage zu der Liste haben, dann schreiben Sie eine E-Mail an die Koordinationsstelle.
 

Vernetzung und Information

Unter anderem richtet die Koordinationsstelle alle zwei Monate ein Netzwerktreffen aus, damit sich haupt- und ehrenamtliche Helfer*innen austauschen und vernetzen können. Darüber hinaus verschickt sie regelmäßig einen Newsletter mit relevanten Angeboten und Informationen rund um die Flüchtlingshilfe.

Möchten Sie aktiv an den Netzwerktreffen teilnehmen oder die Newsletters per E-Mail bekommen, schreiben Sie eine E-Mail an die Koordinationsstelle.

 

Nach oben  |  Zur Startseite der Koordinationsstelle Zur Startseite des IB Hamburg

Kontaktformular

Anrede *
Bitte reCaptcha bestätigen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Teilen Sie unsere Inhalte

Kontakt

Andréa Ramos
Fax: 040 702 934-58

Direkt zum Kontaktformular

Hülya Eskici
Fax: 040 702 934-58

Direkt zum Kontaktformular

Standort

Koordinationsstelle für die Flüchtlingsarbeit auf den Elbinseln
Fährstraße 87
21107 Hamburg
Fax.: 040 702 934-58