upload/IB/IB Süd/IB Asperg/Foto_Berufliche_Bildung.jpg

Berufliche Bildung Asperg

Die Mitarbeiter*innen des IB Bildungszentrums Asperg/Ludwigsburg kümmern sich schon seit über 40 Jahren mit viel Freude in der Beruflichen Bildung um junge Menschen und Erwachsene. Angeboten werden eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsangeboten:

Berufsorientierung und -vorbereitung

Berufsorientierung (BVB) Reha
Allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen steht ein Bildungsbegleiter zur Seite, der mit ihr / ihm das individuelle Lehrgangsprogramm plant und bei der Suche nach einem Praktikums- und einem Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz hilft. Er arbeitet mit der Berufsberatung und mit dem Ausbildungsteam zusammen. Die hier erworbenen Qualifizierungsbausteine können in einer späteren Ausbildung anerkannt werden. Mehr Infos unter: Berufsorientierung (BVB) Reha.

Projekt zur Berufsorienteriung (BOP) für öffentliche Schulen
Das Projekt zur Förderung der Berufsorientierung wird in Kooperation mit der Schule und dem überbetrieblichen Ausbildungsträger durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF) gefördert. Mehr Infos unter: Projekt zur Berufsorienteriung (BOP) für öffentliche Schulen

Kooperative Berufsorientierung (KooBo)
Im Bereich der Berufsorientierung führt der IB Asperg das ESF-Projekt „KooBo – Kooperative Berufsorientierung“ in den Schulamtsbezirken von Ludwigsburg durch. In Zusammenarbeit mit beruflichen Kooperationspartnern und Arbeitsagenturen erlernen Schüler*innen allgemeinbildender Schulen anhand eigener Projekte Berufsorientierung, Kompetenzen und praktische Erfahrungen. Durch die Schülerprojekte lernen die Schülergruppen Berufsfelder, Berufsbilder bzw. Ausbildungseinrichtungen, Betriebe und Hochschulen und deren Arbeitsweise anhand einer konkreten Aufgabe theoretisch und praktisch kennen. Der IB stellt hierfür seine Expertise in dem Bereich des Übergangs von der Schule zum Beruf zur Verfügung und begleitet die Schülergruppen während der Entwicklung und Durchführung ihrer Projekte. Mehr Infos unter: Kooperative Berufsorientierung (KooBo)

Berufsausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf: Reha Ausbildung integrativ und kooperativ und Arbeitserprobung

Junge Menschen, die aufgrund von Lern- und Leistungsbeeinträchtigungen gemäß SGB eingestuft sind und einer besonderen Förderung bedürfen, können über eine Reha-Ausbildung im integrativen oder kooperativen Modell einen Berufsabschluss zum/zur Fachpraktiker/in bzw. Fachwerker/in ggf. auch in Vollberufen erreichen. Unsere Einrichtung ist vergleichbar mit der beruflichen Rehabilitation nach § 51 SGB IX.

Im Rahmen der beruflichen Rehabilitation führen wir auch Arbeitserprobungen durch. Sie dienen der Überprüfung der beruflichen Eignung in einem entsprechenden Ausbildungsberuf.

Die integrative Ausbildung findet in den Werkstätten des IB Bildungszentrums statt. Regelmäßige Praktika in externen Betrieben gehören dabei fest zur Ausbildungsstruktur. Daneben besuchen die Azubis die Berufsschule. Mehr Informationen und Ausbildungsberufe unter: Berufsausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf: Reha Ausbildung integrativ

Die kooperative Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb, der die fachpraktische Ausbildung übernimmt, statt. Daneben besuchen die Azubis die Berufsschule. Zudem bieten Lehrer*innen Förder- und Stützunterricht im IB Bildungszentrum Asperg an. Erfahrene Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen begleiten die Auszubildenden während der gesamten Ausbildung. Mehr Informationen und Ausbildungsberufe unter: Berufsausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf: Reha Ausbildung kooperativ

Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE): integrativ und kooperativ

Junge Menschen, die lernbeeinträchtigt oder sozial benachteiligt sind, noch keine berufliche Erstausbildung aufgenommen haben und bisher keine Ausbildungsstelle gefunden haben, können im IB Bildungszentrum eine Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE) absolvieren. Auch Auszubildende, deren betriebliches oder außerbetriebliches Berufsausbildungsverhältnis vorzeitig gelöst worden ist, können ggf. ihre Berufsausbildung in BaE fortsetzen, wenn zu erwarten ist, dass die Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen werden kann. Die außerbetriebliche Berufsausbildung kann integrativ oder kooperativ stattfinden.

Assistierte Ausbildung (AsA) 

Junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe können während einer betrieblichen Berufsausbildung (ausbildungsbegleitende Phase) durch das Angebot der Assistierten Ausbildung mit dem Ziel des erfolgreichen Abschlusses der Berufsausbildung unterstützt werden. Das Angebot enthält eine vorgeschaltete ausbildungsvorbereitende Phase. Zudem unterstützen die Mitarbeiter der AsA die Ausbildungsbetriebe bei administrativen und organisatorischen Aufgaben im Zusammenhang mit der Durchführung der Ausbildung und zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses. Mehr Informationen unter: Assistierte Ausbildung (AsA)

Umschulung und Weiterbildung

Unsere Angebote in diesem Bereich Umschulung und Weiterbildung orientieren sich an dem Bedarf am Arbeitsplatz und bieten so nach Abschluss der Maßnahme eine sehr gute Chance auf einen Arbeitsplatz.

Kontakt

Petra Krüger
Tel.: 07141-265412
Berufliche Bildung Asperg
Eglosheimer Str. 92-94
71679 Asperg
Tel.: 07141 2654-0
Fax.: 07141 2654-50
E-Mail: bz-asperg@ib.de
Zur Routenplanung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots und werden zu Analysezwecken verwendet. OK Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.